• abrings

Wunder geschehen!!



Wunder geschehen!?


Ich war dabei … singt(oder sang)Nena, auf einer CD, aus der 99 Luftballon Ära. Ich oute mich, ich bin Nena Fan, und kann alle Lieder mitsingen.


Was das mit einem Blumenkübel und kleinen rosa Blüten zu tun hat? Ihr werdet es fluggs erfahren.

Besagter Blümenkübel steht in unserem Garten. Im Winter zog er seit vielen Jahren in den Wintergarten um, weil er eine prachtvolle, große und recht alte Hibiskus- Schönheit beherbergte. Die haben gerne gemäßigte Temeraturen. Ein Geschenk meiner Schwester. Ein wahrer Traum in einem wundervollen rot.(vollendete Vergangenheit).


Tja! Einsatz verpasst! Hibiskus tot! Erfroren! Heul und jammer!


So schnell gebe ich aber nicht auf. Zurückschneiden, gießen, Ei-ei machen … und abwarten.

O-Ton Kaptain Kirk: „Der ist kaputt, und kann weg!“ „Neiiiiin!!!! Er lebt noch, ich weiß es!!“

Ganz viel Ei-ei, alle Zaubersprüche und tägliches begießen konnten ihn nicht retten. Der traurige Stumpf, ein stumme Mahnung an mich, den Blumenkiller.


So, ich gebe ihn aber trotzdem, erst Recht nicht, und keinesfalls nicht auf(Manchmal kann ich echt nerv tötend hartnäckig sein)Schließlich hat er uns über 15 Jahre mit seinen wundervollen Blüten erfreut. Trotzdem! Kaputt ist kaputt. Auch ein zwanghafter Optimist, wie ich, kommt irgendwann an seine Grenzen.


Jetzt stehe ich täglich vor dieser rosa Blütenpracht, die nun den jämmerlichen Stumpf umgibt.

Ja, der stolze Hibiskus ist Vergangenheit. Aaaaaber, der Riesenbusch, aus kleinen rosa Blüten hat sich einfach so entwickelt, ist gewachsen, und sich um den Stumpf herum, frei entfaltet. Ein echter Traum! Mit Stumpf.


Die Message ist doch eindeutig! Je nach Temperament und Gesinnung könnt ihr nun frei wählen:


A. Unkraut vergeht nicht!

B. Aufgeben ist keine Option!

C. Entdecke die Möglichkeiten!


Ist es nicht so, dass eine alte Gewohnheit, Idee oder Lebensplanung erst endgültig weichen muss, um Platz für Neues zu schaffen? Überraschung!

Es wird vielleicht komplett anders aussehen, als der ursprüngliche Plan. Vielleicht ärgern wir uns auch, dass liebgewonnene Bestandteile unseres Lebens einfach „Tschüss, ich bin dann mal weg!“ gesagt haben?


Wenn wir dann genug gebrummelt, gezetert und uns gegrämt haben, ist es an der Zeit „Willkommen“ zu sagen.


Ein Sprichwort sagt:“Wo eine Tür zugeht, wird eine andere Tür aufgehen“ Sicher hätte es das auch getan! Nun, ich sage es lieber durch die Blume. Wie heißt es so schön?“Sag es mit Blumen!“


Fühlt euch gedrückt! Ganz innig! Aus der Ferne.

11 Ansichten

Andrea Brings, Zelter Str. 10, 41516 Grevenbroich, Mobil: 01 71/4 34 29 13, E-Mail: a.brings@make-up2go.de