top of page
  • makeup2go1

Verschleiert


Der Braut-Schleier. Trumpf im Ärmel der Brautkleid-Beraterin und DAS Symbol für Hochzeiten.

Gehe ich jetzt mit … oder oben Ohne?

Unlängst verriet mir eine Braut, dass ihr Gatte in Spe keinen Schleier wünscht. Er wollte im Zeichen der Gleichberechtigung mit seiner Braut gemeinsam das Kirchenschiff betreten und von der Tradition absehen, alleine am Altar zu warten. Wie bereits erwähnt, es vergeht kaum ein Tag an der Hochzeitsfront, an dem ich nicht mit neuen Erkenntnissen gesegnet werde.


Fakt ist: Hat die Braut ihr Kleid gefunden, die Glocke geläutet und die Korken knallen,treibt der herbei gezauberte Schleier Tränen in die Augen aller Anwesenden. Tränen der Rührung. Es geht auch ohne Zwiebel! Wissenschaftlich gibt es keine Erklärung dafür. Ich nenne es den Sissi-Faktor.


Vielleicht?? Weil er das Symbol der Reinheit und Unschuld ist?


Zu einem kompletten Outfit gehört er dazu. Am D-Day wird er aber tatsächlich oft aus praktischen Gründen im Laufe des Hochzeitstages abgelegt.


Früher wurde der Braut-Schleier feierlich um 12 Uhr abgetanzt. -Die Autorin ist ein alter Kracher-!


Ganz früher ging die Braut auch voll verschleiert an den Start. -So alt ist die Autorin dann doch nicht-.


Ehen wurden damals oft aus wirtschaftlicher und dynastischer Sicht arrangiert. War der Schleier erst gelüftet, konnte der Bräutigam nicht mehr abhauen. Ob wir deshalb manchmal von verschleierten Tatsachen sprechen?


Nun sind Schleier, sofern sie nicht einem Jahrhundertjahre alten Familienschatz entspringen, nicht so schwer. Trotzdem zerren sie je nach Länge und Verzierung an Frisur und Kopfhaut. Habt ihr öfter Kopfweh? Dann verzichtet lieber darauf!


Gerne wird der Kopf-Schmuck in Auto-und Kutschentüren eingeklemmt, die Verwandtschaft verheddert sich zuweilen darin, Ziegen fressen sie gerne und kleine Kinder finden es äußerst spannend, nur mal gaaanz kurz daran zu ziehen. Vorsicht mit Kerzen, es reicht völlig aus, das Herz eures Liebsten zu entflammen.


Versicherungstechnisch betrachtet sind sie ein Risikofaktor, emotional gesehen ein Tränenfaktor.


Umspielt der Schleier, womöglich mit handgeklöppelter Spitze, euer Gesicht, verleiht er euch ganz sicher einen besonderen Look, ähnlich einem Heiligenschein. Er kann auch weniger dramatisch über den Rücken fallen, dann hat die Braut zwar weniger, aber die ganze Gesellschaft optisch mehr davon.


Sie werden entweder über der Brautfrisur befestigt oder unter den in diesem Fall bräutlichen Haar-Knoten gesteckt. Die letztere Variante ist tückisch, weil sie nicht ohne weiteres entfernt werden kann. Wenn Onkel Heini erst mal drauf steht … Aua.


Augen auf beim Schleierkauf. Weiß ist nicht gleich weiß, ob die Farbe richtig ist oder nicht …

verrät uns nur das Tageslicht. Ha, das reimt sich. Schon wieder.


Zu guter Letzt. Tüll ist nicht gleich Tüll. Es gibt ihn in standhaft und soft fließend. Probiert es

einfach aus.

Sicherheitshinweis! Achtung! Gebügelt wird er nur auf niedriger Temperatur unter einem Tuch.


Sonst ist der Schleier Geschichte und ihr müsst euch keinen Kopf mehr darum machen..

Xo Andrea




32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ich hasse Kleider,

Haltung bewahren.

bottom of page