• abrings

Neues vom Schweinehund.

Aktualisiert: Apr 11



Hoppla, ich hätte nicht gedacht, dass meine kleine Geschichte vom Schweinehund so gut bei euch ankommt.

Wahrscheinlich liegt es daran, dass wir alle, Bestimmt auch der Papst und die Königin, so einen ganz privaten Schweinhund haben. Das ist natürlich nur eine Vermutung. Aber eine komische! Ob so adelige Vertreter dieser Zunft dann wohl Nerz oder Zobel tragen? Und ein Halsband von „Luis Katong“??

Ich stelle mir gerade vor, wie der königliche Schweinehund sabotiert. Mault er vielleicht mit Oxford-Akzent:

„ Nein, meine Krone trage ich heute nicht! Und immer dieses Winke Winke aus dem Rolls heraus, streck doch mal die Zunge raus!!“ Oder raunt er verführerisch:

„ Elsbett, et iss High-Tea-Time, hol den Gin raus, den in der blauen Flasche. Und dann die Füße auf den Luiss Kenzze.“ Wahrscheinlich heißt der royale Köter „Sir Gehmichfott“, und pupst zusammen mit den Corgies in seidene Kissen? Spekulation über Spekulation.Oder der klerikale Schweinehund. Er trägt bestimmt den klangvollen Namen “Spiritus Sanktus“ :

„ Immer dieser Weihrauch! Hust! Nein, meine Messe lese ich nicht.“ Oder er trotzt: “Warum immer -Urbi und Orbi- vom Balkon? Schmeiss doch mal Konfetti und Kamelle!“

Der Schweinehund verhindert ja nicht nur sinnvolle, und dringend notwendige Tätigkeiten. Er stiftet uns regelmäßig zu Handlungen an, die wir später bereuen.

Kalle zum Beispiel, hasst Sport. Sein Leitspruch lautet „Sport und Turnen füllt Gräber und Urnen“

Deshalb darf er nicht mit rein, ins Gym. Er muss draußen warten, und schielt in der Zwischenzeit rüber zu dem Restaurant, mit den goldenen Bögen. Wenn er schon nicht verhindern konnte, dass ich das selbige betrete, setzt er alles daran, meine mühsam verbrannten Kalorien, schnellst möglich wieder zu ersetzen. Er fragt dann scheinheilig:

„Na Andrea, kannten sie an der Rezeption noch deinen Namen?“ oder noch schlimmer:

„Oh, wie schade, die Sauna war noch nicht an?“

Hatte ich erwähnt, Kalle transpiriert nicht gerne. Wenn, nur in liegendem Zustand, und bitte auf einem flauschigen Handtuch.

Dann zieht er seinen Trumpf aus dem Ärmel, und lockt:

„ Ein Cheese-Burger ist kein Cheese-Burger! Gönn Dir, den hast du dir verdient.“

„Ätsch, du ..piep…! Ich habe extra kein Geld mitgenommen.“

„Ha, ich weiß genau, du hast immer Geld im Auto rumliegen!!

Leider kennt er mich sehr gut, und nutzt das schamlos aus. Heute habe ich im Baumarkt Farbe gekauft. Kalle der Sack, hat vor dem Bratwurst-Stand gewartet. Den Rest könnt ihr euch denken, oder?

Dafür muss er büßen, er kommt an die Leine, an die ganz kurze. Kein Freigang mehr heute, und nur Salat zum Abendessen. Das hat er jetzt davon.

Was macht euer Schweinehund denn so?

0 Ansichten

Andrea Brings, Zelter Str. 10, 41516 Grevenbroich, Mobil: 01 71/4 34 29 13, E-Mail: a.brings@make-up2go.de