• abrings

Darf die Braut die Brautstylistin beißen?

Wer schön sein will muss leiden.


Dieser blöde und viel zitierte Spruch rangiert in meiner „Shit“-Liste ganz oben. Wo kommt der bloß her?


Konfuzius? Evangelium nach Heidi? Schlimms Märchen?


Kommt wahre Schönheit nicht von Innen? Sieht man nicht sowieso nur mit dem Herzen gut?

In der Beauty-Branche wird er jedenfalls gerne genommen, dieser dämliche Spruch. Immer wenn die Kundin nach Luft schnappt.


Vor einer gefühlten Ewigkeit hatte ich eine Standesbeamtin unter meinen Fittichen. Ja, auch Standesbeamtinnen heiraten. Obacht, dass sie sich nicht auf die falsche Seite setzen.

Diese Bride to be erzählte mir bei ihrer eigenen Brautprobe, dass sie am Gesicht der Braut erkennen kann, wenn die Frisur in die Kategorie Folter-Style fällt. Sie war absolut glaubwürdig, denn sie hat den lieben langen Tag nix anderes gemacht, als Paare standesgemäß zu verheiraten(und offensichtlich Bräute beobachtet). Zu den Haaren kommen wir später nochmal.


Mal ehrlich, so ganz unter uns. Diese ganze Leiderei ist doch überflüssig. Seufz. Selbst bin auch ich kein Vorbild, mit meiner Schwäche für High Heels. Für einen rasanten Auftritt bin ich(abgeschlossene Vergangenheit) gerne mal 3 Tage gehumpelt. Das klappt jetzt auch ohne Heels ganz prima, vor allem nach längeren Fahrten im Auto. Also leide ich, weil ich nur noch in der Sneaker Abteilung einkaufen kann, sollte und müsste. Ich leide aktuell noch heftiger, weil ich all die schönen Fuß-Folter- Geräte besser entsorge, es aber einfach nicht über`s Herz bringe.


So manche Braut quetscht sich trotz vorgeschlagener Figur-freundlicher A- Linie in eine Korsage. Versehentlich habe ich mal zu einer Braut gesagt: „Halt, ich muss dich noch nachgurten!“ Für alle Nicht-Reiter. Diese Tätigkeit hat was mit Sattel und dem Sattelgurt zu tun. Es gibt Pferde, die beißen dann. Gottlob, hat mich noch nie eine Braut gebissen, aber selbst wenn, verdient hätte ich es. Ich gebe zu, die Haltung wird automatisch wahrhaft königlich. Die Taille atemberaubend betont. Hat Helene eventuell mit ihrem Ohrwurm ein erlittenes Trauma vertont? Wird Atmen überbewertet? Wo bleibt noch Platz für das liebevoll ausgesuchte Hochzeits- Menue?


Über die Braut- Schuhe sprechen wir erst gar nicht. Völlig egal, dass die Kunstwerke, die einen Mittelklassewagen gekostet haben, allen Blasenpflastern zum Trotz, jede einzelne Faser des bräutlichen Fußes maltraittieren. Ladies, gönnt sie euch. Lasst sie schön fotografieren … und schlüpft in Pantoffel-bequeme Fußbekleidung. Unter eurem Kleid sieht sie sowieso kein Mensch. Tief in eurem Herzen sind sie da, die Schuhe des Jahrhunderts. Ohne euch zu quälen.


Ich weiß schon sehr genau, warum ich bei Steckfrisuren schwere und viele Haare gleichmäßig verteile. Es entlastet die bräutliche Kopfhaut erheblich. Jede einzelne Klemme wird so platziert, dass sie nicht pieksen kann … und trotzdem hält.

Beim leisesten Pieksverdacht wird die Klemme umplatziert. Ich arbeite auch nicht ohne Grund mit Unterlagen in Chignons(Dutt oder Haarknoten. Anmerkung der Autorin)). Diese Unterlagen leiden nicht, wenn sie wie ein Nadelkissen gespickt werden, und zaubern optisch noch Volumen.


Also, liebe Brides to be, lasst euch die A- Linien wenigstens mal zeigen, und außerdem gibt es formende Wäsche, die eure Kurven betonen, ohne den “atemlos“ Faktor.

Es reicht völlig, wenn der Mann eurer Träume, Schnappatmung bekommt, sobald er euch sieht.



Habt ihr was gemerkt? Ich habe mir zu Herzen genommen, dass die Überschriften besser knallen sollten! Wenn ihr hier beim Lesen angekommen seid, hat es funktioniert, oder?

36 Ansichten

Andrea Brings, Zelter Str. 10, 41516 Grevenbroich, Mobil: 01 71/4 34 29 13, E-Mail: a.brings@make-up2go.de